Sie sind hier

Vorschau

Zuletzt aktualisiert von bfg Erlangen am 6. März 2019 - 19:57

Wir laden alle Interessenten herzlich zu unseren öffentlichen Veranstaltungen ein!
Der Eintritt zu unseren Vorträgen, Ausstellungen usw. ist - soweit nicht anders angegeben - frei, Spenden sind wie immer willkommen.


Mittwoch, 1. Mai 2019

Rädli Erlangen
Info- & Etappenstand des bfg Erlangen

Wie schon seit vielen Jahren werden wir auch in diesem Jahr wieder am Ludwig-Feuerbach-Platz unseren Infostand aufschlagen, der einzig denkbaren Adresse in Erlangen, die einen starken Bezug zu Aufklärung, Kirchenkritik und säkularen Gedanken leistet. Denn einer der berühmtesten aus einer Handvoll von Philosophen der Geschichte hat in unserer Stadt als Privatdozent gelehrt, der wegen seiner - zunächst anonym veröffentlichten - kritischen Gedanken zum christlichen Glauben seinen Lehrstuhl verlor.

Der nach dem berühmten Denker benannte Platz selbst ist allerdings kaum in einem Stadtplan verzeichnet oder gar in einer Navi-App zu finden, weshalb sich Ortskenner am besten an der Gaststätte Unicum orientieren, auf deren Höhe wir leicht gegenüber von deren Garten zu finden sind - genaue Adresse siehe unten.

Die Teilnehmer werden wir auch in diesem Jahr wieder mit einem doppeldeutigen "säkularen" Rätsel aufklären, für dessen Lösung sie sich für ein paar Minuten auf den Parkbänken direkt gegenüber von unserem Stand niederlassen und von den Strapazen der Rallye erholen können und bei dieser Gelegenheit auch schnell mit uns ins Gespräch kommen werden, um uns und unsere Anliegen kennenzulernen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind vermutlich wieder zeitnah auf der Webseite der Stadt Erlangen zu finden.

Fürs Navi empfehlen wir die Suche nach der Carl-Thiersch-Straße 9 in Erlangen.

Am Stand werden wir von 10 - 15 Uhr anzutreffen sein.

 


Sonntag, 19. Mai 2019

Mittelfränkischer Etappen-Stopp der 2. "Säkularen Buskampagne" 2019
Der Tourbus fährt heute durch Erlangen und Fürth und legt anschließend einen Stopp in Nürnberg ein.


Buskampagne 2019 (Fotomontage Giordano-Bruno-Stiftung)

Am 19. Mai gilt die gesamte Aufmerksamkeit der Mittelfranken der zweiten "Säkularen Buskampagne" unter dem Stichwort "SCHLUSSMACHEN.JETZT" mit Fahrten durch Erlangen und Fürth sowie einem ausführlichen Stopp in Nürnberg. Hintergrundinformationen zum Start der Kampagne am 4. Mai haben wir hier veröffentlicht. Details zum zeitlichen Ablauf am 19. Mai folgen in Kürze hier ...

 


Montag, 20. Mai 2019

Kirchen – die beste Geschäftsidee aller Zeiten
Vortrag des ausgewiesenen deutschen Spezialisten für Kirchenfinanzen, Dr. Carsten Frerk, mit anschließender Diskussion.


Dr. Carsten Frerk - verschmitzter Aufdecker kirchlicher Finanzskandale - bei seinem letzten Vortrag im Erlanger Frankenhof.

Der Vortrag widmet sich der Frage, wie aus einer kleinen, neu gegründeten Glaubensgemeinschaft in einer unbedeutenden und abgelegenen Region des Imperium Romanum die bedeutendste (katholische) Weltreligion wurde und wie sie diese Marktposition – trotz aller Krisen - bislang behauptet hat.

Es beginnt mit dem ersten Marketingdirektor, Paulus, der nicht nur die Marke Christentum formte, sondern auch im Direktmarketing äußerst erfolgreich war. Mit dem Umzug in die Hauptstadt wird dann die Frage geklärt, wie sie dort und in der Branche zum Marktführer wurde, warum die christliche Kirche nicht aus dem römischen Tempel, sondern aus der römischen Markthalle entwickelt wird und warum die traditionelle Kirche wie ein heutiger Supermarkt konzipiert ist.

Es wurde nach den Gestaltungsprinzipien einer klassischen ‚corporate identity‘ gefragt und inwiefern die ‚point of sales‘ traditionell in 1a-Lagen stehen, bis hin zu den aktuellen Entwicklungen einer Internationalisierung des Aufsichtsrates, dem – seit langer Zeit – nicht-europäischen CEO-C (Chief Executive Officer – Cardinal) und dem Trend „Kreditkarte statt Klingelbeutel“. Zudem wurde die Frage erörtert: „Was ‚verkauft‘ die Kirche eigentlich?“

Eine Fülle von Themen und Facetten, die ernsthaft, aber auch mit heiterer Gelassenheit, eine Geschichte der Kirche aus einer Sichtweise skizziert, die nur selten zu hören ist.

Zum Referenten:

Carsten Frerk ist Politologe und wurde durch kirchen- und religionskritische Werke bekannt. Zudem ist er Autor historischer Romane. Im Mittelpunkt seines Werks stehen Buchveröffentlichungen über die finanziellen Verflechtungen von Staat und den beiden Amtskirchen in der Bundesrepublik Deutschland. Unter anderem deshalb gilt er als Kirchen- und Religionskritiker. Carsten Frerk ist Mitglied im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung.

http://www.carstenfrerk.de/

Hier geht's zum Originalartikel...

Der Vortrag findet im Saal der IGM in der Friedrichstraße 7, Erlangen, statt. Beginn ist um 19 Uhr.

Der Eintritt ist - wie immer - frei. Geldspenden zur Deckung unserer Veranstaltungskosten sind dennoch gerne gesehen!