Sie sind hier

Die Islamdebatte - Zwischen falscher Rücksichtnahme und rechtem Fremdenhass

Mittwoch, 18 Oktober, 2017 - 19:00

Vortrag von Ufuk Özbe mit anschließender Diskussion.

Die Islamdebatte heizt die Gemüter an, sie wird überschattet von Terror und Angst, wird missbraucht von Populisten und Apologeten. Dabei gehört zu den grundlegenden intellektuellen Traditionen Europas auch die Tradition der offenen Religionskritik. Wie aber lässt sich liberale Islamkritik von Muslimfeindlichkeit abgrenzen? Darf man einen Zusammenhang zwischen Islam und Islamismus sehen? Kann man angesichts der Vielfalt muslimischer Auslegungen und Lebensweisen überhaupt von „dem“ Islam sprechen? Welche Kriterien muss eine argumentativ seriöse Islamkritik erfüllen? Unser Referent wird seine Lösungsvorschläge für diese und ähnliche Fragenkomplexe vorstellen und zur Diskussion stellen.

Zu unserem Referenten:
Ufuk Özbe ist 1981 in Nürnberg geboren. Er studierte Mathematik und Philosophie an der FAU Erlangen.
Er schreibt Artikel für „Die Zeit“, „Cicero“ und für „Aufklärung und Kritik“.
Siehe hierzu u.a. die Beiträge des Referenten in Zeit-Online sowie
NEU: PDF-Publikations-Übersicht mit klickbaren Links und QR Code:

Veranstaltungsort ist das Lesecafé der VHS Erlangen im Altstadtmarkt, Hauptstraße 55.